Liebe An- und Zugehörige und Erwachsenvertretungen,

heute informieren wir Sie über folgende Themen:

SARS-CoV-2-Maßnahmen – keine Änderungen

Für Mitarbeiter*innen im Betreuten Wohnen gilt weiterhin durchgängige FFP2-Maskenpflicht.

Für Besucher*innen unserer Einrichtung ändert sich nichts. Wir empfehlen Ihnen weiterhin zum Schutz Ihrer An- und Zugehörigen sowie zur Minimierung des Ansteckungsrisikos:

  • Ab sofort – trotz Impfnachweis – einen gültigen PCR-Test mit Betreten des Betreuten Wohnen Kabelwerks vorzuweisen.
  • Dazu ist im Haus das durchgängige Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend, ebenso wie die Registrierung auf der elektronischen Besucherliste.

 COVID-19-Schutzimpfung

Am 15. Oktober erhielt ein Großteil der Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen die 3. COVID-19-Schutzimpfung. Einen weiteren Impftermin wird es im November geben, damit auch all jene, die vergangene Woche nicht teilnehmen konnten, eine Möglichkeit zur Impfung bekommen.

 Grippe-Impfung geplant

Noch im November, spätestens im Dezember bieten wir Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen die Möglichkeit sich gegen Grippe impfen zu lassen. Über den genauen Termin informieren wir Sie im nächsten Newsletter.

Projekt „72 Stunden ohne Kompromiss“ erfolgreich abgeschlossen

Letztes Mal kündigten wir das Projekt „72 Stunden ohne Kompromiss“ an. Vier junge Burschen bauten gemeinsam mit Bewohner*innen aus Paletten Möbel für das Outdoor-Wohnzimmer auf der Terrasse im sechsten Stock.

Das Bauen der Möbel hat sowohl den Burschen als auch den Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen sehr großen Spaß gemacht. Eine Bewohnerin meinte am Ende des Projekts „Gibt es noch was zum Abschleifen? Das macht mir so viel Freude!“.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Bis zum nächsten Mal